Skip to main content

Professionelle Massagen bei Verspannungen

Verspannungen und Verkrampfungen im Nacken- und Schulterbereich führen zu unangenehmen und oft schmerzhaften Beschwerden. Das liegt vorrangig an der zumeist sitzenden Tätigkeit, die Betroffene ausführen. Wenn im Arbeitsalltag sowie auch im Privatleben nicht auf ausreichend und die richtige Bewegung geachtet wird, sind Verspannungen und damit einhergehende Beschwerden oft vorprogrammiert.

Verspannungen mit Massage lösen

Mittels einer professionellen Massage lassen sich Verkrampfungen und damit verbundene Schmerzen lösen, sofern es sich um klassische Verspannungen handelt und keine anderweitige Therapie angedacht ist. Wichtig ist allerdings, dass die Massage bei Schmerzen von einer geschulten Fachkraft durchgeführt wird. Auch die Intervalle der Massage sollten regelmäßig sein, um einen nachhaltigen Erfolg zu ermöglichen. Sofern die Schmerzen noch nicht allzu ausgeprägt sind oder zur Prävention sowie zur Erstbehandlung, kommen auch manuelle sowie elektrische Massagegeräte infrage.

Die häufigsten Verspannungsbereiche

Wenn es sich um Verspannungen handelt, die durch die hauptsächlich sitzende Berufstätigkeit zustande gekommen sind (oder durch ein falsches Kissen beim Schlafen oder eine falsche Haltung), dann sind in der Regel Schultern, Nacken und Rücken betroffen.

Verspannungen können aber natürlich auch in anderen Regionen des Körpers auftreten. Verspannte Füße, Waden oder Beine stehen häufig mit starker körperlicher Beanspruchung im Zusammenhang – sei es durch den Sport oder durch anderweitige Betätigungen. Auch das Gesäß, die Arme und weitere Bereiche des Körpers können verspannt sein.

Die beliebtesten Massagetechniken

Welche Massageart bei einer Massage angewandt wird, hängt maßgeblich mit der verspannten Körperpartie zusammen. Dazu kommt die Tatsache, dass nicht jedes Massagestudio auch alle Massagearten im Angebot hat. Hier ist es sinnvoll, nach regionalen Angeboten zu schauen. Wer beispielsweise eine Thai-Massage in Hamburg Eimsbüttel sucht, sollte speziell nach einem Thai-Massagesalon suchen. Hier ist sichergestellt, dass die Massage auf diese Technik fokussiert und spezialisiert ist.

Wem es dagegen vorrangig um eine reine Wellness-Behandlung geht, ist bei einem Masseur bestens aufgehoben, der sich auf die wohltuende Wellnessmassage spezialisiert hat. Wer vor allem körperliche Beschwerden und Schmerzen hat, sollte sich von einem Physiotherapeuten beraten lassen, ob hier eine manuelle Therapie oder in der Tat eine Massage die beste Wahl darstellt.

Zu den beliebtesten grundlegenden Massagetechniken gehören unter anderem:

  • Ayurveda-Massage
  • Thai-Massage
  • Entspannungsmassage
  • Vibrationsmassage
  • Hot Stone Massage
  • Prostata-Massage
  • Augenmassage
  • Massage für Kinder
  • Kreuzbeinmassage
  • Solarplexus-Massage

Je nachdem, für welche Massageart sich ein Besucher entscheidet, ist auch der Handlungsablauf der Massage ganz verschieden.

Ablauf einer klassischen Massage

Bei der klassischen Massage arbeitet der Masseur in der Regel nur mit Massageöl und den eigenen Händen. Der Masseur verwendet dabei meistens folgende Techniken:

  • Streichen (Effleurage genannt)
  • Reiben (Friktion genannt)
  • Klopfen
  • Kneten oder Walken (Petrissage genannt)
  • Vibration

Ablauf einer Thai-Massage

Entscheidet sich ein Besucher eines Masseursalons dagegen für eine Thai-Massage, dann wird hier der gesamte Bewegungsapparat mobiliert. Die Massageform wird auch Nuad-Thai genannt und ist in Thailand als Nuad Phaen Boran bekannt. Die ursprüngliche Form lässt sich auch mit einer „uralten heilsamen Berührung“ übersetzen.

Teilweise wird bei der Thai-Massage mit

  • streichenden
  • knetenden
  • und kreisenden

Handbewegungen gearbeitet. Dabei nutzt der Masseur vor allem den eigenen Fingerdruck, aber auch den Handballen, Füße oder Ellenbogen.

Da es sich bei der Thai-Massage aber auch um eine Bewegungstherapie handelt, wird teilweise auch mit viel Körpereinsatz gearbeitet. Dazu können Dehnungen, Streckungen und andere Bewegungen gehören. Die Bewegungen werden vom Patienten jedoch nur passiv ausgeführt und vom Masseur durchgeführt.


Ähnliche Beiträge