Skip to main content

Nackte Massage – welchen Effekt hat es?

Wer einen seriösen Masseur oder Physiotherapeuten aufsucht wird bei einer Massage nie ganz nackt sein. Immer gibt es da zumindest ein Handtuch, das vor allem den Intimbereich bzw. die Genitalien bedeckt. Eine nackte Massage finden Sie allenfalls im Erotikbereich. Bei der Massage zu Hause mit einem Massagegerät ist Nacktheit hingegen sinnvoll und kann sogar eine besonders entspannende Wirkung haben. Klar ist: Mit Sex hat das rein gar nichts zu tun.

So wirkt eine Massage auf den Körper

Wie Sie bestimmt wissen, wirkt eine Massage nicht nur auf den Körper, auf die Muskeln und das Gewebe beispielsweise, sie hat vielmehr auch immer eine psychische Komponente. Sie wirkt also auch auf den Geist. Das ist unter anderem mit ein Grund dafür, warum Massagen in keinem Wellnesshotel fehlen dürfen. In dieser Hinsicht lässt sich der besondere Effekt einer Massage sogar noch verstärken.

Sie werden sehen: Eine nackte Massage, also eine Massage, bei der sie nackt sind, hat eine zusätzliche Wirkung. Nackt zu sein hat eine befreiende Wirkung – und zwar schon deshalb, weil wir normalerweise die meiste Zeit des Tages bekleidet sind. Nackt zu sein während einer Massage, die Sie selber mit einem Massagegerät durchführen, macht Sie offener und freier. Und gerade diese Offenheit bzw. Freiheit führt dazu, dass Sie auf der psychischen Ebene die Massage neu und intensiver erleben.

Nackte Massage: Nichts als Vorteile

Eine nackte Massage bringt tatsächlich eine Vielzahl von Vorteilen mit sich. Wichtig dabei ist nur, dass Sie ungezwungen nackt sein können und keine Störungen befürchten müssen. Wenn dass der Fall ist, dann können Sie eine nackte Massage so richtig genießen und dabei entspannen. Weitere Vorteile sind:

  • Sie haben ein intensiveres Körpergefühl
  • Sie können auch geistig durchatmen
  • Ihr Körper ist entspannter
  • Sie sind ohne Kleidung beweglicher

Beachtet werden sollte dabei übrigens auch, dass die Raumtemperatur angenehm ist. Bei einer Massage zu frieren ist nie gut. Ziel und Zweck ist es ja, dass Sie sich wohl fühlen und relaxen können. Kälte ist da nachweislich eher hinderlich. Darum gilt: Eine nackte Massage sollte nur bei einer Raumtemperatur ausgeführt werden, bei der Sie nicht befürchten müssen, dass es Ihnen zu kalt wird.

Sinnvoll ist es darüber hinaus, dass eine Decke bereit liegt, in die sie sich hineinkuscheln können. Sie werden sehen, dass eine nackte Massage zu einem intensiven Wohlfühlen führen kann.

Es gilt: Bewusstes Nacktsein ist etwas ganz Natürliches und führt uns bis zu einem gewissen Grad zu mehr Offenheit – in einem körperlichen, vor allem ab er in einem geistigen bzw. mentalen Sinn.


Ähnliche Beiträge