Skip to main content

Tuina Massage – Wissenswertes zur Massagetechnik

Die Tuina Massage ist eine manuelle, eigenständige und vor allem ganzheitliche Therapie, die zur TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) gehört. Diese Massage-Technik ist eine der sogenannten fünf Säulen innerhalb der TCM, zu denen auch Qigong, Akupunktur und die chinesische Diätetik und Arzneimittelkunde gehören. Die Tuina Massage basiert ursprünglich auf zwei Behandlungsmethoden aus der Massagetherapie Anmo (An für Drücken, Mo für Reiben und Streichen).

Tuina Massage Geräte Test

Ganzheitliche Behandlung mit einer Tuina Massage

Die Bezeichnung Tuina geht ebenfalls auf zwei bedeutende Techniken zurück, dem Tui für Stoßen und Schieben und Na für Greifen, Anheben und Nehmen. Die Tuina Massage wird inzwischen mit mehr als 30 unterschiedlichen Griff-Techniken ausgeführt.

Dazu gehören unter anderem das Streichen und Rollen, Schieben und Kneifen sowie Klopfen oder Reiben von Muskeln und Leitbahnen (Meridiane). Des Weiteren umfasst die Massage-Technik rhythmische Schlagbewegungen mittels spezieller Vibratoren oder manuell mithilfe der Handkante.

Da die Tuina Massage auf der TCM beruht, beinhaltet diese Behandlung beispielsweise auch die Richtlinien des Ying und Yang. Die Wirkung der Tuina-Therapie umfasst unter anderem wichtige Bereiche wie:

  • die Stimulierung der Qi- und Blut-Zirkulation
  • Regulierung der Organe
  • Harmonisierung des Yin und Yang
  • der Ausgleich sogenannter Fülle-/Leere-Zustände im Körper
  • eine Stärkung der Abwehr beziehungsweise des Immunsystems.

Welche Methoden beinhaltet die Tuina Massage?

Bei einer Behandlung nach Tuina Leitlinien werden neben Massagen der Meridiane, Organe und Muskeln auch Dehntechniken für Muskeln und Gelenke eingesetzt. Des Weiteren werden Entspannungsmassagen sowie chiropraktische Mobilisation und Manipulation zur Therapie von Schmerzen und Funktionsstörungen im Bewegungsapparat und eine passive wie auch aktive Gelenkmobilisation angewendet. Die Meridiane und deren Akupunkturpunkte werden dabei mittels Akupressur behandelt.

Speziell bei der Akupressur handelt es sich um eine sanfte, gezielte Massage für Akupunkturpunkte. Diese Technik ist besonders schonend und deshalb für eine Selbstbehandlung prädestiniert. Bei gewissen Beschwerden sollte die Tuina Massage allerdings generell durch einen erfahrenen, spezialisierten Therapeuten angewendet werden.

Im Vorfeld der Tuina-Behandlung wird von dem Experten eine entsprechende Diagnose und ein Therapiekonzept, basierend auf der TCM, erstellt. Die Tuina Massage bearbeitet dabei, neben Bindegewebe, Knochen und Knorpeln und Muskeln, besonders die Akupunkturpunkte und Meridiane.

Anwendungsmöglichkeiten der Tuina-Technik

Dadurch kann die Tuina Massage im Besonderen bei Erkrankungen und Störungen des Bewegungsapparates wirkungsvoll angewendet werden. Gleiches gilt beispielsweise zur Linderung von:

  • degenerativen Veränderungen
  • akuten Beschwerden
  • orthopädischen Verletzungen und Erkrankungen.

Die Anwendungsmöglichkeiten reichen jedoch noch viel weiter. Mithilfe der Tuina-Therapie, als Ergänzung zur Akupunktur, können selbst innere Krankheitsabläufe erfolgreich behandelt werden.

Hinweis: Mit der Tuina-Technik können selbst Säuglinge und Kinder therapiert werden. Diese Methoden unterscheiden sich allerdings von denen, die für Erwachsene zum Einsatz kommen.

Wie es bei den meisten Naturheilverfahren üblich ist, erkennt die sogenannte westliche Schulmedizin die alternative TCM samt ihrer unterschiedlichen Therapiemöglichkeiten nicht an. Es liegen derzeit nicht ausreichend wissenschaftliche Studien und Belege vor, um die jeweilige Wirkung gesichert nachzuweisen.

Letzte Aktualisierung der Amazon-Preise und Amazon-Sterne-Bewertungen am 28.11.2022 | Affiliate Links | Bilder von der Amazon Product Advertising API | Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten