Skip to main content

Was bewirkt ein EMS Computer?

Die elektrische Muskelstimulation bewirkt das Lösen von verspannten Muskeln und trainiert einzelnen Muskelpartien. Somit dient dieses Gerät zur Stärkung und zum Aufbau der Muskeln. Die Fettverbrennung wird gefördert und somit kann der EMS Computer beim Abnehmen unterstützen. Diese Geräte arbeiten digital. Trainingseinheiten, die Intensität sowie diverse andere Features sind frei wählbar.

Welche Arten von EMS Computer stehen zur Auswahl?

EMS Geräte unterscheiden sich im Wesentlichen in der Art des Programms, dem Display sowie dem Design. Es gibt zwei Arten von EMS Computern auf dem Markt.

  1. EMS Geräte mit niedriger Frequenz bis zehn Hertz. Lange Impulszeiten fördern die Entschlackung und Entspannung. Das Hauptaugenmerk liegt hier auf dem Entspannungsfaktor. Dies geschieht durch die verbesserte Durchblutung.
  2. Bei Geräten mit mittlerer Frequenz bis zu 50 Hertz kehren die Impulse schneller wieder. Die Muskeln müssen mehr arbeiten. Diese Geräte zielen mehr auf den Aufbau von Muskelmasse ab.

Wie arbeiten EMS Computer?

Die Muskeln werden durch Elektroden, die an bestimmten Hautstellen angebracht werden, gereizt. Der Reiz erfolgt durch elektrische Impulse an die Muskelfasern. Dabei kommt es zur Kontraktion der Muskeln und dadurch wird Energie verbrannt. Wie effektiv das Gerät arbeitet, hängt von der Frequenz, der Intensität, der Regelmäßigkeit sowie der Anwendungsdauer ab.

AngebotBestseller Nr. 1

Vorteile und Nachteile der EMS Computer

Da es sich dabei um ein eigenständiges Training handelt, muss natürlich die notwendige Eigenmotivation vorhanden sein. Sie müssen die Elektroden selbst verkleben. Das ist nicht schwierig und mit ein bisschen Übung funktioniert das nach dem dritten Mal garantiert schon ganz gut.

Die Vorteile liegen vor allem

  • im gezielten Aufbau von einzelnen Muskelgruppen
  • in der einfachen und flexiblen Anwendung (ortsungebunden) sowie
  • im geringen finanziellen Aufwand.

Die besten Tipps für ein Training mit dem EMS Computer

  1. Sollten Sie Allergiker sein, prüfen Sie die Klebplättchen an einer kleinen Hautstelle zuerst aus bevor Sie den EMS Computer benutzen.
  2. Als Anfänger können Sie auch ruhig einmal eine Pause einlegen.
  3. Die Regelmäßigkeit ist wichtig. Aber übertreiben Sie es nicht, sonst sind Muskelschmerzen die Folge. Dann müssen sie mehrere Tage pausieren.
  4. Die Muskeln lassen sich am besten mit niedriger bis mittlerer Frequenz aufbauen. Beginnen Sie langsam bei einer niedrigen Frequenz und steigern Sie diese später. So lassen sich effektive und nachhaltige Ergebnisse erzielen.
  5. Sehen Sie das Training als Freizeitprogramm, also Zeit, die Sie nur für sich selbst nutzen und die für mehr Wohlbefinden sorgt.
  6. Daneben lässt sich leicht Musik hören oder ein spannendes Buch lesen. Somit schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe.
  7. Erledigen Sie auf keinen Fall Arbeiten daneben. Das stört den Entspannungseffekt.

Letzte Aktualisierung der Amazon-Preise und Amazon-Sterne-Bewertungen am 28.11.2022 | Affiliate Links | Bilder von der Amazon Product Advertising API | Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Ähnliche Beiträge